03.03.19 - Matinee zum Weltfrauentag

Matinee zum internationalen Frauentag

44 Landfrauen und Gäste besuchten das Lichtspielhaus in Groß-Gerau.

Bevor der Film gezeigt wurde, gab es ein reichhaltiges, leckeres Frühstücksbuffet in gemütlicher Atmosphäre.

Der Film hatte den vielversprechenden Titel "We want sex", etwas missverständlich, es wurden noch andere Forderungen per Plakat gestellt. Der Regisseur ist Nigel Cole, die Hauptdarstellerin Rita, sehr gut gespielt von Sally Hawkins. Der Film handelt von dem Arbeitskampf der Näherinnen der Firma Ford in England, Dagenham. Ziel des Arbeitskampfes der Frauen war "equal pay", gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit bei Männern und Frauen. Die Arbeitsbedingungen für Frauen waren wesentlich schlechter. Im Sommer war die Fabrikhalle heiss, es regnete durch das Dach, im Winter wurde es eiskalt und dazu die schlechte Bezahlung!

Durch den Streik der Frauen wurde eine Lawine los getreten. Da die Männer und ihre Ehefrauen meist in der gleichen Firma arbeiteten, wurden die Männer, die die Hauptverdiener in der Familie waren, arbeitslos. Es gab viel Streit in den Familien, die Männer verstanden ihre Frauen nicht mehr. Sie mussten nun selbst im Haushalt Hand anlegen, da ihre Frauen in Sachen Streik unterwegs waren.

Erst im Jahre 1970 wurde, mit Unterstützung der Ministerpräsidentin, das Gesetz zur Zahlung von 92 % des Lohns der Männer erlassen.





Bericht von Monika Schmidt / 05.03.2019


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben