06.10.19 - Kerbekaffee

Trotz Regen ein gut besuchter Kerbekaffee
Höhepunkt: Spendenübergabe an Clown Doktor "Zito"


Am vergangenen Sonntag, luden die Nau'mer Landfrauen und die Nau'mer Kerbeborsch und Mädscher zum 12. Nau'mer Kerbekaffee ein.
Der beliebte traditionelle Familientreff war am Nachmittag Ziel von Jung und Junggebliebenen.

Ein "Hingucker" am Zelteingang, ein Arrangement aus Hagebutten, Sonnenblumen und Stroh, in dem die Biene, das Emblem der Landfrauen steckte und die Gäste begrüßte.
An herbstlich dekorierten und eingedeckten Tischen ließen sich die Kerbekaffee-Gäste mit frisch aufgebrühtem Kaffee und selbstgebackenem Kuchen und Torten von den 30 Landfrauen, die im Arbeitseinsatz waren, verwöhnen.

Unter den Klängen des Kerbe-Marsch zog die Kerbegesellschaft Fahnen schwenkend ein und gemeinsam sang man im Zelt, "Kerbeborsch sind lustige Brüder...“.

Höhepunkt des Nachmittags war die Spendenübergabe an den Clown Doktor "Zito".
Mit einem kleinen unterhaltsamen Programm erfreute der Clown Groß und Klein.
Er demonstrierte, wie er kranke Kinder und Erwachsene aufheitert und sie zum Lachen bringt. Mit großem Applaus bedachten die Kerbekaffee Besucher den sympathischen Aufmunterer. Im Nu kam eine schöne Stimmung auf, die alle begeisterte.
Erläuterungen, wie die Spende zustande kam, gab stellvertretende Vorsitzende Gabi Bender.
Für das diesjährige Hasenfest hatte stellvertretende Vorsitzende Marita May, ein 2,5 kg schweres Bisquitei gebacken, dass von Bürgermeister Fischer gekonnt versteigert wurde.
Es brachte eine Summe von 200,- Euro ein.

Eine kleine Abordnung der Ahmadiyya Lajna Imailah Nauheim hatten am Hasenfest durch den Verkauf pakistanischer Spezialitäten 200,- € erwirtschaftet.
Der Erlös von insgesamt 400,- € wurde gemeinsam an den Clown Doktor unter großem Beifall übergeben.

Der 12. Nau´mer Kerbekaffee war trotz des regnerischen Wetters und in abgespeckter Kerbeform eine tolle Veranstaltung.
Die Kerbeborsch und Mädscher, wie auch die Landfrauen, gaben ihr Bestes und sind sich einig: "Wir halten an der Tradition fest!"

Ohne das Miteinander, den Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung wäre eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht möglich.
An der Stelle sei allen gedankt die dazu beigetragen haben, dass der 12. Nau'mer Kerbekaffee wieder ein Erfolg war!
Danke allen Mitgliedern des Landfrauenvereins für ihren Arbeitseinsatz vor und nach dem Kerbekaffee, den Kuchenspenderinnen, insgesamt war die Kuchetheke mit 50 Kuchen und Torten bestückt, und den Gästen aus Nah und Fern für ihren Besuch.
Der Jugendfeuerwehr mit Steffen Hamm an der Spitze, für die Übernahme des Geschirrtransports und dem DRK Nauheim für das Ausleihen der Kaffeethermoforen.
Herzlichen Dank auch an die Freunde und Gönner, die sich in irgendeiner Weise unterstützend zeigten.
Lasst uns gemeinsam die Nau'mer Kerb erhalten und die Gemeinschaft pflegen.

"Un wenn die Stern vum Himmel falle,
die Nau'mer Kerb werd doch gehalle!"



Bericht von Anne Dammel / 09.10.2019


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben