24.11.17 - Aktion gegen Gewalt

Aktionstüten als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Kinder verteilt
"Gewalt kommt nicht in die Tüte aber ein Licht"


Mit dieser Aktion machte der Vorstand der Nauheimer Landfrauen auf den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kinder aufmerksam, der jährlich am 25. November daran erinnert, dass Frauen und Kinder auf der ganzen Welt täglich an Körper und Seele Gewalt erleben, erleiden.

Um dieses Tabuthema in Nauheim öffentlich zu machen, gab freundlicherweise Herr Boßler im Foyer vom Edeka Markt die Plattform, um die Tüten mit dem Slogan: "Gewalt kommt nicht in die Tüte aber ein Licht", an die Marktbesucher und Besucherinnen zu verteilen.

Dabei wurden die Interessierten auf den Inhalt der Tüte mit Beipackzettel und Teelicht aufmerksam gemacht mit der Empfehlung, das Licht anzuzünden und das Infoblatt bewusst zu lesen.
Über 400 Aktionstüten verteilten die Aktivistinnen. Tee und Gebäck wurden angeboten und fruchtbare Aufklärungsgespräche geführt.
Die Angesprochenen fanden es gut, dass man sich der Sache angenommen hat.
Viele wussten nicht, dass es ein Gedenktag gegen Gewalt an Frauen und Kinder gibt. Hier ist noch eine intensive Aufklärungsarbeit erforderlich um das wichtige Thema aus der Tabuzone hervor zu holen.
Denn Gewalt gehört noch immer zum Alltag. Gewalt an Frauen verletzt und alle. Wir brauchen eine Kultur des Hinschauen und wir müssen uns hörbar gegen Gewalt an Frauen stellen, auch um Betroffenen Mut zu machen, sich zu wehren und Hilfe zu suchen.

Wir appellieren an alle Frauenvereine sich zu solidarisieren, um am 25. November für die betroffenen Frauen und Kinder gemeinsam ein Zeichen zu setzen, in der Hoffnung, auf ein gewaltfreies Leben.

Bericht von Anne Dammel / 29.11.2017


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben