Berichte
29.01.18 - Bratapfelabend
30.01.2018 - 04:08

Spendenübergabe und leckere Bratäpfel
Wertschätzung von Nauheimer Vereine und Institutionen


Zum traditionellen Bratapfelabend im Vereinsdomizil Café Stelzer, der gut besucht war, begrüßte mit herzlichen Worten die 1.Vorsitzende der Nauheimer Landfrauen die 50 Gäste und Mitglieder.

Dabei stellte sie die einzelnen Institutionen vor und was die Nauheimer Landfrauen mit ihnen verbindet.
Es ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen.
Die finanzielle Unterstützung der Landfrauen ist als Wertschätzung der geleisteten Arbeit und des Engagements in Nauheim von Kerbeborsch & Mädscher, dem Jugendrotkreuz, der Jugendfeuerwehr, der DLRG Nauheim/ Trebur und der Multiplesklerose Selbsthilfegruppe Nord zu sehen.

Was hier in der Jugendarbeit, im Ehrenamt geleistet wird, fordert Respekt und Anerkennung.
Bevor man in den Genuss der paradiesischen Frucht in Begleitung von Vanillesoße kam, den Herta Stelzer nach einem alten, überlieferten Familienrezept unter Verwendung von Boskoop Äpfel zubereitete, übergab Anne Dammel die Spenden aus dem jüngsten Latwejeverkauf und dem Kerbekaffee 2017.
Die Vertreter der verschiedenen Vereine und Institutionen dankten den Landfrauen und erläuterten den Verwendungszweck der Gelder.

Katharina Engel von den Nau'mer Kerbeborsch & Mädscher wortwörtlich:
"Da große Veränderungen auf die Kerbeborsch zu kommen, wird die Spende erst einmal auf Eis gelegt."

Franz Welzer von dem JRK Nauheim teilte mit, dass das Geld für die Anschaffung von Kleidung, Freizeiten Verwendung finden wird.

Jan Ackermann, Lucas Textor und Steffen Hamm von der JFW Nauheim sind sich einig, Projekte zu fördern und eine Gruppenfreizeit für den Feuerwehr Nachwuchs anzubieten.

Jens Reinheimer und Jens Förster von der DLRG Nauheim/ Trebur möchten die Spende für die Jugendarbeit verwenden und Material für den Schwimmunterricht anschaffen.

Christel Zaragoza und Ingrid Wetzel von der MS Selbsthilfegruppe sehen die Spende als Zuschuss für eine Gruppenfahrt.

Insgesamt spendeten die fleißigen Bienen wie sie gerne genannt werden 1.550,00 Euro!


Ein großes Danke von der Vereinschefin ging auch an die Mitglieder, denn ohne ihr Zutun und ihr Engagement, wäre eine finanzielle Unterstützung in dieser Form nicht möglich!
Während des netten und genüsslichen Gedankenaustausches philosophierte man über den Bratapfel, im Winter erwärmt der Duft unser Herz, erinnert an Geborgenheit und Kindheit.
Hier kam ein altes Gedicht zur Sprache, da schmort und zischt "der Zipfel der Zapfel, der rotgelbe Apfel“ vorgetragen von Marlene Guth.
Außerdem nutzten die Mitglieder die Gelegenheit, sich für die geplanten Fahrten 2018/2019 in das begehrte Fahrtenbuch einzutragen!

Am Ende des harmonischen Abends sangen alle gemeinsam im Kanon die Nau'mer Landfrauenhymne:
"Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ne' Landfrau!"


Schon jetzt freuen sich die Mitglieder auf ihr nächstes Treffen!
Die vereinsinterne Fasenacht, mit Kreppel & Kaffee unter dem Motto: "Mit Helau und Lebenslust - werd gepiffe uff de Frust!"
Los geht's um 15.11 Uhr in der "Landfrauen - Narrhalla", Café Stelzer!

Bericht von Anne Dammel / 30.01.2018


Presse-Team


gedruckt am 22.06.2018 - 11:39
http://www.landfrauen-nauheim.de/include.php?path=content&contentid=1001