Berichte
06.05.21 - Biene Schnitzen
19.05.2021 - 17:21

Bienenskulptur aus Eichenholz für den Kreisel

Was lange währt wird endlich gut...

Schon im Jahr 2009 beteiligten sich die Landfrauen mit einem hohen Betrag an den Kosten zur Neugestaltung des 2002 fertiggestellten Kreisels in der Rüsselsheimer Straße. Als Anerkennung und Wertschätzung für das soziale Engagement der Landfrauen über viele Jahre war in den damaligen Vorschlägen zur Gestaltung vorgesehen, ein Schild mit dem Hinweis „Gesponsert von den Landfrauen Nauheim“ auf dem Kreisel zu platzieren. Doch dies wurde bekannterweise nicht umgesetzt.

Als vor etwa zwei Jahren die Umgestaltung zum „Europakreisel“ erfolgte, wandte sich Anne Dammel an die Gemeinde, um an das ursprüngliche Vorhaben zu erinnern und es endlich verwirklicht zu sehen. Gemeinsam mit Bürgermeister Fischer, einem Bauhofmitarbeiter und einem Mitarbeiter der Firma König wurden bei einer Ortsbegehung die Gestaltungsmöglichkeiten besprochen.

Angeregt durch die beliebten Wildschweinskulpturen entstand bei den Landfrauen die Idee zu einer Biene aus Holz, denn die Biene, das Wappentier der Landfrauen, gilt als Symbol der Gemeinschaft und des Zusammenhalts. Für den Nauheimer Kreisel würde eine solche Skulptur eine außergewöhnliche Dekoration darstellen.

Thomas Arnold vom Umweltamt der Gemeinde stellte den Kontakt zu dem Kettensägen-Künstler Christoph Peez her, der von der Idee gleich angetan war. Das Projekt wurde mit Anne Dammel zusammen besprochen und geplant, aber leider kam Corona und es musste abgewartet werden.

Doch am Donnerstag, 06. Mai gegen 10:00 Uhr konnte es endlich losgehen. Mitarbeiter des Bauhofs hatten ein riesiges Stück einer umgestürzten, über 300 Jahre alten Eiche aus dem Nauheimer Oberwald bereitgestellt, und der Kettensägenschnitzer machte sich ans Werk. Mit verschieden großen Sägen und unterschiedlichen Sägeblättern gestaltete er in mehreren Stunden die große Biene.

Zwischendurch sorgten die Landfrauen mit einem herzhaften Imbiss für das leibliche Wohl des Künstlers und der Helfer vom Bauhof.

Die Bienenskulptur wartet nun bei Dammels im Trockenen auf den letzten Schliff bzw. eine Imprägnierung, denn sie soll für viele Jahre den Kreisel zieren. Mit der Gemeinde muss dann nur noch ein Termin zum Transport und Anbringen der Biene auf dem Kreisel gefunden werden.

Anne Dammel mit den Landfrauen danken Bürgermeister Jan Fischer ganz herzlich für die großartige Unterstützung und die Befürwortung des Projekts.


Biene zeigt Gesicht und ist bald zum Abflug bereit

Bericht von Linda Ramge / 19.05.2021


Presse-Team


gedruckt am 18.07.2024 - 03:45
http://www.landfrauen-nauheim.de/include.php?path=content&contentid=1226