08.10.18 - Gespräche Vortrag

Wie führe ich schwierige Gespräche?
Informationsveranstaltung mit Mediatorin und Konfliktberaterin Ute Ernst-Hummel


Im Vereinscafé Stelzer trafen sich zu diesem überaus interessanten Thema 20 Landfrauen und Gäste.

Der Vorstand hatte bereits zum dritten Mal, die aus Nauheim stammende Mediatorin Ute Ernst-Hummel, zu Gast.
Im Vorfeld eines Konfliktgesprächs sollten bestimmte Rahmenbedingungen eingehalten werden, wie z.B. Störungen ausschalten (Telefon), die Räumlichkeit ansprechend gestalten und einen Zeitrahmen des Gespräch festlegen.
Auch ist die Körperhaltung maßgeblich, dem Partner zu wenden und den Blickkontakt herstellen, damit die Ernsthaftigkeit dieser Unterredung auch entsprechend beim Gesprächspartner ankommt.
Bei Beginn der Kommunikation sollte klar und eindeutig der Anlass des Gesprächs und das Ziel vereinbart werden.
Auf Verurteilungen und Angriffe ist unbedingt zu verzichten, um den anderen nicht zu verletzten, es soll versucht werden, diesen zu verstehen ohne Vorurteile.

Viele Menschen haben laut der Referentin Angst vor Konflikten, diese werden entweder unter den Teppich gekehrt oder es wird gehofft, dass ein Wunder geschieht und die Problematik sich von selbst erledigt, doch dem ist nicht so. Man sollte Konflikte als Chance verstehen, Dinge, die nicht gut laufen, anzugehen und zu verbessern.
Uneinigkeiten in der Familie, unter Freunden, im Berufs- und Vereinsleben sind nicht selten. Mit jeder Begebenheit muß anders umgegangen werden, so Referentin Ute Ernst-Hummel.
Ein klärendes Gespräch, dass nicht zwischen "Tür und Angel" geführt wird, tut den Konfliktparteien gut und trägt zum respektvollen Miteinander bei.

Es entstand an diesem Abend zwischen den Teilnehmern eine rege Diskussion. Es wurden Frau Ernst-Hummel verschiedene Konfliktsituationen geschildert und von ihr Lösungsbeispiele aufgeführt. Mit Geduld, klare, respektvolle und sachlich vorgetragene Kritik zu üben, kann man bis ins hohe Alter lernen.

Der Vorstand bedankte sich bei der Referentin mit einem Präsent für diesen informativen Gesprächsabend.

Die Landfrauen und Gäste waren sich einig, wieder viele Anregungen für die Alltagsbewältigung mit nach Hause zu nehmen!


Bericht von Gabi Bender / 08.10.2018


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben