14.06.17 - Landfrauentag

Landfrauentag zum Hessentag in Rüsselsheim - ein erlebnisreicher Tag für die Nauheimer Landfrauen

Mit Freude und Spaß erlebten 38 Mitglieder des Landfrauenvereins Nauheim den Landfrauentag zum Hessentag in Rüsselsheim.

Der Landfrauenverband Hessen e.V. in Kooperation mit dem Bezirkslandfrauenverein Groß-Gerau und den 21 Ortsvereinen, waren in die Vorbereitungen des großen Events eingebunden.

Hier machten die Ortsvereine ihrem Emblem - der "Biene" alle Ehre.
Es war eine Emsigkeit und eine Zusammengehörigkeit unter den Mitgliedern zu spüren.
Mit 26 Busse reisten die Landfrauengäste an.
Zur Begrüßung hatten sich die Nauheimerinnen in ihren grünen Poloshirt`s eine herzliche und fröhliche Begrüßung spontan ausgedacht, die bei den Kolleginnen aus Hessen gut an kam!
Gemeinsam sang man die Nau`mer Landfrauenhymne, "Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ne' Landfrau." und dann geleitete man die Frauen zum Tagungsort!

Rund 2500 Landfrauen waren am 14. Juni ab 10.00 Uhr in die schön dekorierte Music Hall K48 gekommen, um ein abwechslungsreiches Programmm zu erleben.
Frau Hildegard Schuster, Hessische Landfrauenpräsidentin und Frau Irene Fückel Vorsitzende des BV Groß-Gerau begrüßten die Gäste.

Mit Reden, Ansprachen und Grußworte zeigten, der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, Patrick Burghardt, Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim, Tina Müller, Marketing-Chefin der Opel GmbH und Karsten Schmal vom Hessischen Bauernverband ihre Verbundenheit zu den Hessischen Landfrauen!

Die interessante Gesprächsrunde, geführt von Hildegard Schuster mit Frauen der Adam Opel GmbH, gab Aufschluss zum Thema, "Woher wir kommen, wohin wir gehen - 100 Jahre Frauengeschichte!".
Im Anschluss gab das musikalisch - feministische Kabarett-Duo "Frauengold" einen vielseitigen und satirischen Rückblick auf 100 Jahre Frauengeschichte. Die beiden Künstlerinnen ließen die Rollle der Frau in Politik und Gesellschaft mit Zeitdokumenten, Texten und Liedern aufleben.

Anschließend stellte Bezirksvorsitzende Irene Fückel den gastgebenden BV Groß-Gerau vor.
Das große Fest der Hessischen Landfrauen wurde neben weiteren Programmpunkten wie einem Zwiegespräch aus dem Eheleben der Luther's,(Walter Ullrich, Ev. Pfarrer d.D. und Helga Rupp), dem Auftritt der Tanzgruppe und der Gitarrengruppe des Bezirksvereins Groß Gerau bereichert.

Das Schlusswort sprach Frau Gudrun Stumpf, 1.stellv. Vorsitzende des Landfrauenverbandes Hessen und Elke Jäger Bezirksvorsitzende von Waldeck lud zum Landfrauentag 2018 nach Korbach ein!

Mit einem Rheinliederpotpourri, gespielt von der Gitarrengruppen Nord und Süd des Bezirkslandfrauenvereins Groß-Gerau unter der Leitung von Wilma Lindemann und Traudel Koch, klang der große Tag für die Hessischen Landfrauen aus!

Viele Gäste nutzen nach der Veranstaltung die Gelegenheit und fuhren mit dem Shuttelbus zum Hessentagsgelände am Mainufer.

Die interessante Sonderausstellung "Der Natur auf der Spur" wurde besucht.

Hier sind gleich mehrfach die Landfrauen des Bezirks, des Landesverbandes und der "Arbeitsgemeinschaft Kartoffel" im Einsatz.

Unter dem Motto, "Bodenschätzjer" aus dem Hessischen Ried haben sich die Organisatorinnen allerhand rund um die Kartoffel einfallen lassen!

Im Landfrauencafé in der Landesausstellung boten die Landfrauen Kaffee und Kuchen an.

Die Nauheimer Landfrauen beendeten ihren erlebnisreichen Tag mit einer Einladung von Landtagsabgeordnete, Frau Kerstin Geis und Mitglied im Landfrauenverein Nauheim.
Sie empfing und begrüßte im historischen Weinberg die über 30 Mitglieder auf das Herzlichste, zum gemütlichen "WOISCHOPPE!"
Während der Weinverkostung gab der Vorsitzende der Winzerfreunde Rüsselsheim, Herr Albrecht Schmidt, informative und interessante Erläuterungen wobei das gute, edle "Tröppsche" vorzüglich mundete.
In gemütlicher Atmosphäre wurden gemeinsam Weinlieder gesungen und der Landfrauentag der besonderen Art, fand seinen Ausklang!

An der Stelle sei allen Mitgliedern gedankt die dazu beigetragen haben, dass der Landfrauentag zum Hessentag zu einem tollen Erfolg wurde.

Weiter so - "Denn gemeinsam sind wir stark!"

Bericht von Anne Dammel / 18.06.2017


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben