16.08.17 - Radtour

Mit Herrn Brugger vom Heimat-, und Museumsverein Nauheim auf "Sommer-Radtour"

Vergangenen Sonntag trafen sich Kultur-, und Geschichtsinteressierte an den Wildschweinskulpturen, um an der ausgeschriebenen "Sommertour-Radtour" von Heimat-, und Museumsverein und dem Landfrauenverein teilzunehmen.

Die über 25 Teilnehmer und Teilnehmerinnen wurden von Herrn Brugger begrüßt und mit derWegeführung und dem anstehenden Programm vertraut gemacht.
Bevor man sich auf die Stecke begab, nutzte Herr Helemann die Situation auf die Pflegeübernahme der letzten zwei Beete im Kräutergarten aufmerksam zu machen.

Da der Vorstand der Nauheimer Landfrauen sich in der letzten Sitzung für eine zusätzliche Pflegeübernahme ausgesprochen hat, wurde dieser Beschluss spontan durch die 1. Vorsitzende mitgeteilt und mit Applaus bedacht!

Nun hieß es auf die Räder fertig los!
Die erste Sation des Organisators und Streckenführers Herrn Brugger, war die Lustsäule im Groß-Gerauer Stadtwald, deren Äußeres erst kürzlich aufgehübscht worden war.
Hier war zu erfahren, warum man diese Gedenksäule Ende des 17. Jahrhunderts aufgestellt hat.

Im Anschluss radelte die Gruppe weiter zum Golfplatz im Bachgrund.
In der dortigen Gaststätte, bei regem Gedankenaustausch, in herrlicher Natur, ließ man sich das Mittagessen schmecken.
Frisch gestärkt führte die Tour weiter zur ehemaligen Jagdhofanlage "Wiesental", wo Herr Brugger über Geschichtliches informierte.

Eine Überraschung hatte Ute Ansahl-Reißig, die Vorsitzende des Heimat-, und Museumsvereins für die Radler parat.
Sie servierte im "Idyll" erfrischende Getränke, und kleine Snacks.
Bevor wieder in die Pedale getreten wurde, bedankte sich Anne Dammel mit herzlichen Worten bei Herrn Brugger und Ute Ansahl-Reißig für die gute und kooperative Zusammenarbeit.

Auf der letzten Etappe, der gelungen Radtour galt die Aufmerksamkeit der "Nikolauspforte", hier kam es zu kurzen, historische Erläuterungen durch Herrn Brugger.

Auf dem Heimweg nach Nauheim durch Feld, Wald und Flur, legten die Radler nach ca. 20 km einen Boxenstop beim Sommerfest des Odenwaldklubs ein.
Dort ließen sie die schöne informative Radtour bei Kaffee und Kuchen oder "Handkees mit Musigg" gemütlich ausklingen.

Schon jetzt freut man sich auf die nächste "Sommer-Radtour 2018", in Kooperation mit dem Nau'mer Heimat-, und Museumsverein!

Bericht von Anne Dammel / 18.07.2017


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben